Gestaltung eines kleinen Badezimmers mit Charakter.

So gestalten Sie ein kleines Bad mit Stil: von den Fliesen bis zu den Badmöbeln.


Das kleine Badezimmer ist eine der gefürchtetsten Einrichtungssituationen für Hausbesitzer und Designer. Auf einem sehr kleinen Quadratmeter müssen mehrere Funktionen nebeneinander bestehen, ohne dass die Ästhetik der Umgebung darunter leidet: In diesem Beitrag fassen wir die wichtigsten Einrichtungs- und Dekorationslösungen für kleine, aber stilvolle Bäder zusammen. Man muss nicht unbedingt ein großes Badezimmer haben, um einen Wow-Effekt zu erzielen!



Auswahl von Fliesen und Wandverkleidungen in einem kleinen Badezimmer.


Wie fliest man ein kleines Badezimmer? Einer der ersten Schritte im Gestaltungsprozess ist die Auswahl der Wandfliesen und des Farbschemas für das Badezimmer, nachdem man ein grundlegendes Moodboard erstellt hat, das den Stil in Bezug auf die Materialien beschreibt.

Es gibt keine festen Regeln oder Kompositionen, die besser sind als andere, um kleine Räume zu verschönern. Heute gibt es unendlich viele Lösungen für die Verlegung von Fliesen in kleinen Bädern, von Miniformaten (wie Mosaik) bis hin zu extragroßen Formaten: In Anbetracht der geringen Größe des Raums sollte man jedoch nicht die Maxi-Fliesen in Betracht ziehen, ohne ihre Verlegung in einem zu kleinen Bad zu prüfen.





Eine hervorragende, zeitgemäße Lösung sind die mittleren und großen Formate, wie 60×120 oder 80×160: groß genug für ein kleines Bad, klein genug, um in kleine Räume zu passen. Der Vorteil der mittleren und großen Formate ist, dass sie die Verlegung beschleunigen und die Fugen reduzieren, wobei die Materialstruktur der Fliesen oder ein schönes 3D-Relief zur Geltung kommen.


Als Alternative zu den Fliesen und zur Verringerung von Unterbrechungen und Fugen können die Wände mit der neuesten Generation von Harzen oder - warum nicht - mit Badtapeten verkleidet werden. Letztere sollten so gestaltet sein, dass sie eine oder zwei Wände des Raumes hervorheben, so dass das Bad mehr Tiefe erhält und der Raum durch die Betonung der dekorativen Details vergrößert wird. Tipps für kleine Bäder!