Autowäsche: 6 Tipps für eine perfekte Reinigung

Heben Sie die Hand, wenn Sie nach der letzten Autowäsche in Ihrem Garten oder in einer Waschanlage nicht hundertprozentig zufrieden waren! Es stimmt: Sein Auto perfekt zu waschen, ist nicht so einfach, wie es scheint. Wenn die Karosserie nass ist, sieht alles sauber und ordentlich aus, aber die Mängel zeigen sich erst etwas später, wenn das Auto trocken ist. Dann fallen Ihnen lästige Ringe, Linien, Harzflecken, nicht ganz saubere Stellen usw. auf. Aber das muss nicht sein: Mit dem richtigen Produkt, der richtigen Technik und den richtigen Tipps können Sie Ihr Auto wie ein Profi waschen. Lassen Sie uns daher 6 wertvolle Tipps für die Autowäsche betrachten!



Autowäsche: 6 Tipps für eine perfekte Reinigung


Nicht in der Sonne: Die Autowäsche ist bei warmem Wetter sicherlich angenehmer, während niemand die Vorstellung mag, sein Auto im Winter bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zu waschen. Aber Vorsicht: Sie sollten es vermeiden, Ihr Auto in der prallen Sonne zu waschen, wobei die Karosserie direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. Der Grund dafür? Ganz einfach: Zu viel Hitze führt dazu, dass das Wasser schnell verdunstet, was eine effektive Autowäsche verhindert und zu den berühmten Lichthöfen führt. Im Hochsommer ist es daher sinnvoll, das Auto an einem schattigen Ort zu waschen. Wenn es nicht möglich ist, aus der Sonne zu kommen, empfiehlt es sich, das Auto in zwei Schritten zu waschen, zuerst hinten und dann vorne, damit die schnelle Verdunstung des Wassers Sie nicht täuscht.

Kühlen Sie die Motorhaube: Wir wissen, dass eine sehr heiße Motorhaube sich nicht für eine gute Reinigung eignet. Wie wir alle wissen, heizt nicht nur die Sonne das Auto auf, sondern auch der Motor kann die Motorhaube heiß werden lassen. Wenn Sie nicht warten können oder wollen, lautet der Rat, die Motorhaube vor dem Waschen mit kaltem Wasser abzukühlen.

Zuerst die Vorwäsche: Eine effektive Autowäsche sollte schrittweise erfolgen. Genauer gesagt: Bevor Sie mit dem eigentlichen Waschvorgang beginnen - natürlich mit einem NANO-Schwamm , und unserem SHAMPOO https://www.nano-protection.ch/product-page/hochglanz-shampoo, sollten Sie eine gute Vorwäsche durchführen. Woraus besteht diese Phase? Das ist leicht gesagt: Eine gute Vorwäsche entfernt die oberflächlichsten und gröbsten Verschmutzungen. Danach ist das Auto bereit für die eigentliche Wäsche!


Die richtigen Werkzeuge: Karosseriearbeiten müssen mit Sorgfalt behandelt werden.

und mit den richtigen Werkzeugen durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie für eine effektive Reinigung die richtigen Werkzeuge benötigen und nicht z. B. den Fettlöser für die Küche oder den Schwamm, der normalerweise zum Reinigen von Möbeln verwendet wird. Wenn Sie Ihr Auto reinigen, ohne eine Selbstbedienungsanlage zu benutzen, benötigen Sie einen guten, kratzfesten Schwamm, einen Autoreiniger und ein oder mehrere Mikrofasertücher. https://www.nano-protection.ch/product-page/schutzkit-ceramic


Die zwei Eimer: Dies sind zwei wichtige Zubehörteile, die der obigen Liste hinzugefügt werden müssen. Zwei einfache Eimer zur Verfügung zu haben, ist für eine professionelle Autowäsche unerlässlich. Einer der Eimer enthält Wasser mit unserem SHAMPOO für die Autowäsche, der andere Eimer enthält klares Wasser, um den Schwamm während der Wäsche auszuspülen. Auf diese Weise wird der Schwamm immer sauber sein, ohne dass der gerade entfernte Schmutz wieder auf die Karosserie gelangt.

Die Bedeutung des Trocknens: Lassen Sie uns mit dem letzten grundlegenden Schritt einer guten Autowäsche abschließen, dem Trocknen. Um die Bildung von Lichthöfen zu vermeiden, sollten Sie das Auto zum Abschluss mit sauberen Mikrofasertüchern von oben nach unten gründlich abtrocknen.

Hier ist also unser Lieblingstuch, das speziell für die Entfernung von Rückständen von Schutzbehandlungen entwickelt wurde. Es sorgt für ein hochwertiges Polieren und Finish aller behandelten Oberflächen.

https://www.nano-protection.ch/product-page/hochwertige-mikrofaser


DAS IST DOCH NICHT ZU FASSEN!